Spontan und situativ – die Medienzukunft ist geobasiert!

20160311_LWC_Beitragsbild

Der Medienkonsum hat sich in den letzten Jahren radikal verändert. Feste Orte wie der Frühstückstisch, der Fernsehsessel oder das Arbeitszimmer haben an Bedeutung verloren. Inhalte werden unterwegs in der Straßenbahn, beim Entspannen im Park oder mit Freunden im Café konsumiert. Die Nutzung ist selten geplant, sondern spontan und die Inhalte müssen zur Situation passen.

Anbieter stellt dieses Nutzungsverhalten vor die Herausforderung, Inhalte wieder stärker lokal zu denken. Ort und Zeitpunkt sind wichtige Faktoren, um seine Nutzer zu erreichen. Doch die Anwendungsbereiche lokaler Dienste gehen noch weit über das hinaus, was im Moment auf dem Markt ist.

Wie sieht die Zukunft lokaler Dienste aus? Warum erfindet sich der Lokaljournalismus dank des lokalen Netzes neu? Welche neuen Technologien helfen bei der Entwicklung lokaler Angebote? Wie lässt sich lokaler Content finden und in das eigene Angebot integrieren? Wie identifiziere und erreiche ich lokale Zielgruppen? In den 12 Sessions der Local Web Conference werden Experten und Medienunternehmer zeigen, was ihre Antworten auf diese wichtigen Fragen der geobasierten Medienzukunft sind.

Weitere Beiträge

#LWC2017 – Jetzt im Rahmen der Lokalrundfunktage

Zum ersten Mal findet die Local Web Conference im Rahmen der Lokalrundfunktage statt. Sie zeigt aktuelle Entwicklungen und Trends rund um digitale Medienangebote mit lokalem [weiter ...]

Die Local Web Conference 2016

Die Local Web Conference 2016 findet dieses Jahr zum ersten Mal im Rahmen der Nürnberg Web Week statt. Passend zu Einbindung in den einwöchigen Digitalevent [weiter ...]

o-ha! Merkurist.de baut an der Zukunft des Lokaljournalismus

Ein eindrucksvolles Beispiel, wie mit neuesten technischen Möglichkeiten das Potenzial des lokalen Journalismus realisiert werden kann, zeigt Merkurist.de. Hinter dem Erfolg des Startups aus Mainz [weiter ...]