Thomas Seymat über immersive Inhalte für lokale Medien

Thomas Seymat ist spezialisiert auf digitales Geschichtenerzählen. Der Digitaljournalist und VR-Redakteur arbeitet bei euronews, einem paneuropäischer Nachrichtensender, der im Fernsehen und online in 13 Sprachen ausgestrahlt wird. Thomas Seymat ist verantwortlich für alle immersiven Inhalte, die für den Newsroom produziert werden. Seit Juni 2016 veröffentlichte der Sender über 100 News-Videos in 360°, gedreht unter anderem in den USA, Japan, dem nördlichsten Polarkeis und Subsahara-Afrika.

Doch die Welten in 360° müssen nicht fremd sein. Gerade auch für lokale Inhalte bieten immersive Medien innovative Wege, über regionale Ereignisse zu berichten und ein intensives Nutezrerlebnis zu generieren – vor allem, seit über YouTube und Facebook eine einfache technische Basis geschaffen ist.

In seinem Vortrag Lessons learned: immersive journalism at euronews auf der Local Web Conference teilt Thomas Seymat seine Erfahrungen mit immersiven Inhalten: Was ist beim Dreh zu beachten? Was bei der Veröffentlichung? Und wie lässt sich das Ganze finanzieren?

Einen Vorgeschmack gibt es schon jetzt im Video:

Weitere Beiträge

Sobble: „Kaum jemand hat Zeit, alle Nachrichten zu filtern“

Die Pforzheimer Zeitung (PZ) erreicht junge Leser auf Snapchat, Instagram oder WhatsApp. Auf der Local Web Conference 2017 des MedienNetzwerk Bayern in Nürnberg spricht Simon [weiter ...]

Das Programm

Das Programm der Local Web Conference 2017 legt den Fokus vor allem auf die Fragen, mit welchen Strategien und Innovationen Medienhäuser zukünftig erfolgreich sind, welche branchenübergreifende Netzwerke sich [weiter ...]

#LWC2017 – Jetzt im Rahmen der Lokalrundfunktage

Zum ersten Mal findet die Local Web Conference im Rahmen der Lokalrundfunktage statt. Sie zeigt aktuelle Entwicklungen und Trends rund um digitale Medienangebote mit lokalem [weiter ...]