Simon Walter über Local Social Content von Snapchat bis sobble

Simon Walter, seit 15 Jahren Journalist, pendelt als Crossmedia-Redakteur bei der Pforzheimer Zeitung ressortübergreifend zwischen der lokaljournalistischen Print- und Online-Welt. Datenjournalistische Projekte – zuletzt zur verzerrten Darstellung von Kriminalität in Polizeipressemitteilungen – gehören genauso zu seinen Aufgaben wie das Bespielen junger Kanäle. Dazu gehört z. B. Snapchat, einer der Wege, auf denen die „Pforzheimer Zeitung“ die jungen Leser täglich dort abholt, wo sie medial zu Hause sind.

In seinem Vortrag „Local Social Content von Snapchat bis sobble – der einen App für (fast) alle Netzwerke“ zeigt Simon Walter, wie die App journalistisch sinnvoll eingesetzt werden kann. Local Social Content liefert die PZ auch auf anderen Kanälen – und bündelt ihn: Mit sobble hat das Medienhaus eine App entwickelt, die alle relevanten regionalen Posts zu aktuellen Themen auf Facebook, Instagram und Co. zusammenfasst. Das entscheidende Kriterium ist in Zeiten von Fake News aber nicht die pure Reichweite, sondern Relevanz: Der jeweilige Betreiber der White-Label-App entscheidet, welche Seiten innerhalb der Portale vertrauenswürdig sind. Auch sobble wird Walter in Nürnberg vorstellen – und erläutern, wie Medienhäuser damit Geld verdienen können.

Hier ein erster Eindruck: